Industrielles Albumin

In in vitro Experimenten konnte gezeigt werden, dass die Zugabe eines hydrophoben Liganden zu einer Albuminlösung die Transporteigenschaften des Albuminmoleküls konzentrationsabhängig verändert. Als Ligand wurde Oktanoat eingesetzt, da diese Substanz als Stabilisator in industriellen Albuminpräparationen eingesetzt wird. Die industriell verwendeten Konzentrationen schwanken dabei herstellerbedingt von 4 mM bis 20 mM.

Bei Oktanoatkonzentrationen über 3 mM ist eine deutliche Reduktion des DTE zu beobachten. Bei Konzentrationen unter 1 mM dagegen erhöht sich der DTE über die physiologischen Werte. Dies ist damit zu begründen, dass der DTE einer Normalbevölkerung durch Einflüsse der Ernährung, von Medikamenten oder Entzündungen nicht maximal ist.

 

Leber

Durch den Einsatz des Hepalbin – Adsorber (Albutec GmbH) können die Stabilisatoren aus einer Albuminlösung herausgefiltert werden. Erste Ergebnisse zeigen eine deutliche Verbesserung der Transporteigenschaften des Albumins.

 

Leber

German